Apokalyptische Vorstellungen

Apokalyptische Vorstellungen vom Weltende haben Konjunktur. Längst hat sich die Filmindustrie des Themas angenommen und man kann schaurige Untergangsszenarien bei Bier und Popcorn im Kinosessel genießen. Aber auch Wissenschaftler verweisen auf Erderwärmung und Naturkatastrophen, Armut und Flüchtlingsbewegungen.

Auch die Bibel spricht von Apokalypse. „Apokalypse Jesu Christi“[1], so beginnt das letzte Buch der Bibel. Apokalypse meint allerdings nicht Untergang, sondern Enthüllung oder Offenbarung. Jesus Christus ist es, der die Zukunft enthüllt. Mehr noch, Jesus ist es selbst, der wiederkommen wird und sich offenbart. Alle werden ihn sehen. Jesus am Kreuz, das war nicht das Ende. Im letzten Buch der Bibel sehen wir Jesus, der wiederkommen wird. Wer ihm vertraut, wartet nicht auf den Untergang. Er wartet auf Jesus.

Einen gesegneten Tag

Siegfried Leferink

[1] Offenbarung 1,1

Menü schließen