Das Gute tun

„Was du nicht willst, was man dir tu, das füge keinem anderen zu!“ Diesen Satz kenne ich seit meiner Kindheit als die sogenannte Goldene Regel. Und klingt sie nicht irgendwie christlich? Die klare Antwort ist: Nein! Denn dieser Satz geht haarscharf an der Goldenen Regel, wie sie in der Bibel steht, vorbei!

Jesus sagte: „Handelt allen Menschen gegenüber so, wie ihr es von ihnen euch gegenüber erwartet.“[1] Es geht um mehr als nur darum, das Schlechte und Falsche zu unterlassen. Jesus wirbt um den positiven Weg. Es geht um das Gute und Richtige, das sogar Böses überwinden kann!

Was kann ich einer Kollegin, meinem Nachbarn, meiner Familie Gutes tun? Wie überrasche ich ihn damit? Wer das Gute von Gott empfangen hat, wer die vergebende Liebe Gottes erlebt hat, kann positiv mit seinen Mitmenschen umgehen, Gutes denken und auch tun.

Ich wünsche, dass Ihnen das heute gelingt

Siegfried Leferink

[1] Lukas 6,31 (NGÜ)

Menü schließen