Der Mauerfall

Es ist ein besonderer Tag in unserer deutschen Geschichte: Vor 30 Jahren, am 9. November 1989, fiel die Mauer. Bis heute ein Wunder, dass dies ohne Blutvergießen möglich wurde. Viele hatten unter dem Schmerz der Trennung Jahrzehnte gelitten. Und dann dieses Wunder.

So ist es mit den Wundern Gottes. Wir sind auf sie angewiesen. Es gibt nämlich eine schmerzliche Trennung, die noch viel gravierender ist als jene zwischen Ost und West. Der Prophet Jesaja drückt den Schmerz der Trennung so aus: „Eure Schuld – sie steht wie eine Mauer zwischen euch und eurem Gott!“[1] Doch auch hier ist ein Wunder geschehen. Es liegt nun schon 2000 Jahre zurück. Gott führte den Mauerfall der Schuld herbei, indem er seinen Sohn in diese Welt sandte. Jesus nahm die trennende Schuld auf sich und beseitigte sie, als er am Kreuz starb. Das dürfen Sie glauben.

Ihnen einen gesegneten Tag
Siegfried Leferink

[1] Jesaja 59,2 (Hoffnung für alle)

Menü schließen