Der Wert eines Menschenlebens

Was ist ein Menschenleben wert? Dieser Frage musste sich der Jurist Kenneth Feinberg stellen. Er verteilte nach dem 11. September Entschädigungsgelder an die Familien der Todesopfer. Als Basis der Entschädigungssummen sollte das Einkommen des Opfers herangezogen werden. Doch was war das Leben einer Mutter wert? Was das Leben eines Menschen ohne Papiere? Jahre später beschrieb Feinberg diese Aufgabe als „grauenhafteste Erfahrung“.

Machen nur die Leistung und die Profession eines Menschen seinen Wert aus? Für die Angehörigen zählten andere Dinge. Der Wert eines geliebten Menschen lässt sich nicht in Geld messen.

Deshalb hat Gott uns Menschen aus unserem sinnlosen Leben nicht mit Geld erkauft. Der Preis war das Blut von Jesus, seinem Sohn.[1] Mit ihm schenkt Gott neues Leben. Aus lauter Liebe. So wertvoll sind Sie für Gott.

Ich wünsche Ihnen einen gesegneten Tag, Salome Mayer

[1] vgl. 1. Petrus 1,18-19

Menü schließen