Hilfe in der Not

Sie sind in einer Notlage und brauchen Hilfe. Wonach schauen Sie sich um? Wenn es richtig eng wird im Leben? Von wem erwarten Sie Unterstützung? Was gibt Ihnen Halt?

In Notsituationen wird deutlich, woran wir uns wirklich halten. Haben Sie sich schon mal dabei ertappt, dass Sie anfangen zu beten? Nicht ungewöhnlich, wie ein Beter in der Bibel zeigt: „Ich richte meinen Blick empor zu den Bergen – woher wird Hilfe für mich kommen?“ Ihm ist klar, dass er sich nicht an seiner eigenen Kraft und Intelligenz, an seinen Erfolgen und Versicherungen festhalten kann. Alles wunderbare Dinge, aber letztendlicher Halt? Er sagt sich: Ich wende meinen Blick ganz bewusst ab von dem, was mir sicher schien. Ich wende mich dem zu, der wirklich meine Hilfe sein kann: „Meine Hilfe kommt vom Herrn, der Himmel und Erde gemacht hat.“[1] Von niemandem sonst!

Ihnen einen gesegneten Tag
Siegfried Leferink

[1] Psalm 121,1-2 (NGÜ)

Menü schließen