Schön ist es, auf der Welt zu sein

Das Lied von Roy Black und der kleinen Anita basiert auf einer einfachen Formel zum Glücklichsein:

Schön ist es, auf der Welt zu sein,
wenn die Sonne scheint für groß und klein.
Du kannst atmen,
du kannst gehen,
dich an allem freuen und alles sehen.

Die einfache Formel lautet: Freue dich an den kleinen Dingen. Das ist eine weise Lebenseinstellung. Der biblische König Salomo wusste dies. Er schrieb:

„Siehe, was ich als gut … ersehen habe: Dass einer isst und trinkt und Gutes sieht bei all seiner Mühe, mit der er sich abmüht … die Zahl seiner Lebenstage, die Gott ihm gegeben hat … Auch jeder Mensch, dem Gott Reichtum und Güter gegeben und den er ermächtigt hat, davon zu genießen …und sich bei seiner Mühe zu freuen, – das ist eine Gabe Gottes.“[1]

Das kann man von Salomo lernen:

Dankbar sein für die kleinen alltäglichen Dinge, in den großen Schwierigkeiten nicht den Mut verlieren und in allem an Gott denken.

Sie hörten einen Beitrag von Claudia Zschech, Sprecherin war Emilia Timpanaro.

[1] Vgl. Prediger 5,17-19

Menü schließen