Tiefgang gibt Stabilität

Segelboote im Sommer sind ein faszinierender Anblick. Mit Leichtigkeit führen sie ihre Fahrmanöver aus. Egal woher der Wind kommt, sie halten zielstrebig ihren Kurs. Sogar in Schräglage können sie nicht umkippen. Ein Segelboot ist so konstruiert, dass es sich selbst bei maximaler Neigung immer wieder aufrichtet – ganz wie ein Stehaufmännchen.

Grund dafür ist der massive Kiel und das sogenannte Schwert. Es ragt oft einige Meter tief in das Wasser hinein. Dieser ganze Unterbau ist zwar nach außen unsichtbar, doch ohne ihn wäre ein Segelboot dem Wind hilflos ausgeliefert.

Im Leben gibt es oft Gegenwind. Dann ist Tiefgang wichtig, sonst treiben wir hilflos umher. Diesen stabilisierenden Tiefgang bekommen wir nur aus der persönlichen Beziehung zu Jesus Christus. Sie ist nach außen nicht sichtbar, aber sie garantiert, dass wir auch bei Problemen und Schwierigkeiten auf Kurs bleiben können.

Sie hörten einen Beitrag von William Kaal, Sprecher war Christian Caspari.

Menü schließen