Versöhnung

Es gibt Dinge im Leben, die einen richtig fertigmachen. Bei mir war es letztes Jahr eine verlorene Freundschaft. Klingt wenig spektakulär, hat mich aber total getroffen. Eine E-Mail und 20 Jahre Freundschaft waren vorbei. Ich konnte es erst überhaupt nicht glauben, aber mein Freund meinte es ernst. Versöhnung bis auf Weiteres ausgeschlossen. Ich hätte heulen können … Ein Gedanke hat mich dann getröstet: Wie gut, dass Gott nicht so handelt wie wir Menschen! Er hätte jeden Tag alles Recht, mir die Freundschaft aufzukündigen. Er kennt mich wirklich durch und durch, auch meine dunklen Seiten. Aber Gott steht zu seiner Freundschaft mit mir. Er hat seine Liebe bewiesen, als Jesus Christus für mich starb.[1] Und Gott wird niemals aufhören mich zu lieben. Dieses Wissen tut so gut!

Sie hörten einen Beitrag von Jürgen Fischer aus Berlin-Haselhorst. Gesprochen von Johannes Dietz.

[1] vgl. Römer 5,8

Menü schließen